Das Autogene Training (AT)

Das AT ermöglicht es, sich selbst durch Konzentration auf den eigenen Körper in einen tiefen Zustand der Entspannung zu versetzen. Durch regelmäßiges Üben lernt unser Körper, durch immer weniger Aufwand ein immer größeres Maß an tiefer und regulierender Entspannung zu erreichen. Geringere Stressanfälligkeit in Beruf, Familie und Alltag ist das Resultat. Langfristig können Sie so zu mehr Gelassenheit, Ausgeglichenheit und Zufriedenheit finden. Darüber hinaus hilft Ihnen das AT einen besseren Zugang zum eigenen Erleben, Fühlen und Handeln zu bekommen sowie durch kurze und effektive Entspannungspausen Kraft und Energie für den Tag zu tanken.

Das AT besteht aus einer Reihe von Übungen, mit denen Sie durch eigene Beeinflussung („autogen“) ihre Körperfunktion steuern lernen und eigenständig einen Entspannungszustand herbeiführen können.

Anwendungsmöglichkeiten des Autogenen Trainings:

  • allgemeine Gesundheitsvorsorge
  • Erholung, Regeneration, Stressabbau
  • Stärkung Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein (persönliche Entwicklung)
  • körperliche und seelische Belastungen
  • Schlafstörungen
  • Nervosität und innere Anspannung, Ängste, leichte depressive Verstimmungen
  • Leistungs- und Verhaltensschwierigkeiten
  • Abbau psychosomatischer Störungen (z.B. Neurodermitis, Asthma bronchiale, Migräne)
  • körperliche Funktionsstörungen (Tinnitus, Herz- & Kreislaufstörungen, Spannungskopfschmerzen, Magen-Beschwerden, Verdauungsstörungen)
  • Unterstützung einer Schmerzbehandlung, Hilfe bei chronischen Schmerzen
  • persönliche Probleme und Konflikte
  • Abbau von Aggressionen
  • Menstruationsstörungen

Einschränkungen:

Bei einigen psychischen und körperlichen Problemen ist die Absprache mit dem Arzt oder Therapeuten notwendig, u. a. bei:

  • schweren Magen- & Darmerkrankungen
  • schwerste Herzkrankheiten
  • Psychosen (Schizophrenie, schwere Depressionen)
  • Epilepsie

Falls Sie sich nicht sicher sind, ob das Autogene Training aus Gründen körperlicher oder psychischer Beschwerden für Sie geeignet ist, wenden Sie sich bitte an mich oder Ihren Arzt.